Online-Immobilienauktionen - Ansehen, anmelden und mitbieten!
Objekt ist verkauft
Auktions-Nr. (ID): 341

Nur Auktionsobjekte

Bahnhofsgebäude in Golßen (Niederlausitz)

Restzeit
Objekt ist verkauft

(Mittwoch, 17. April 2019 - 12:00:00)

Auktionserlös

17.500,00 EUR

[ 68 Gebote ]
Höchstbieter:
Ca. Standort: Deutschland, 15938
Beschreibung Download

Bahnhofsgebäude

15938 Golßen (Niederlausitz, Bahnhofstraße 1

 

Klinkeraltbau, Bj. ca. 1890, Ensembleschutz, 2 1/2-geschossig mit tlw. ausgebautem DG und unterkellert. Einfache Ausstattung, Ofenheizung, tlw. neue Eingangstüren im EG, Holzeinfach-/Kastendoppelfenster und tlw. Holzdielen-/Steinfußboden. Insgesamt modernisierungs- und sanierungsbedürftiger Zustand.

Objekt besteht aus:

EG: Ehemaliger Bahnbereich mit Fahrkartenschalter, Gepäckaufbewahrung, Diensträumen und kleiner Gaststätte.

Linker Eingang zu den Wohneinheiten:

OG: links 2 Zimmer, Bad (Badewanne und ehemaliger Kohlebadeoffen ausgebaut), rechts 3 Zimmer, Küche und Bad (Badewanne und ehemaliger Kohlebadeofen ausgebaut).

DG: links 1 Zimmer und Dachboden.

Rechter Eingang zu den Wohneinheiten:

OG: rechts 1 WE mit 2 Zimmer, Bad (Badewanne und ehemaliger Kohlebadeofen ausgebaut).

DG: rechts 2 Zimmer und 1 nicht ausgebautes Zimmer.

 

Hinweise: Das Kaufobjekt ist zurzeit bahngewidmet, erfüllt aber gemäß § 23 AEG alle Voraussetzungen für eine Freistellung von Bahnbetriebszwecken. Lage im Außenbereich gemäß § 35 BauGB und im Geltungsbereich eines rechtswirksamen Flächennutzungsplanes als gewerbliche Baufläche dargestellt. Für das Bahnhofsgebäude mit Gleisanlage besteht Ensembleschutz.

 

Hinweis zum Energieausweis: Das Gebäude steht leer und ist nicht beheizbar, es fällt daher nicht in den Anwendungsbereich der Energieeinsparverordnung.

 

Erschließung: Von Medien getrennt.

 

Hinweis: Bahnstrecke ist aktiv, Verbindung nach Berlin - Doberlug-Kirchhain.

 

Wohnfläche 4 WE ca. 220 m², leer stehend

Nutzfläche ehemaliger Bahnbereich ca. 210 m², leer stehend

Grundstücksgröße ca. 603 m²

 

Amtsgericht Lübben (Spreewald)

Grundbuch von Golßen, Grundbuchblatt 281

Gemarkung Golßen

Flur 6, Flurstück 821

 

Eintragungen im Grundbuch

Abt. II                        

lfd. Nr. 1 Grunddienstbarkeit (Immissionsduldungsrecht) für den jeweiligen Eigentümer des Grundstücks Golßen Flur 6 Flurstück 597 (derzeit Golßen Blatt 1722 laufende Nummer 4) und des Grundstücks Golßen Flur 6 Flurstück 822 (derzeit Golßen Blatt 1139 laufende Nummer 54) - als Gesamtberechtigte gemäß § 428 BGB. Wertersatz gemäß § 882 BGB: 500,00 Euro. Gemäß Bewilligung vom 26.09.2002 (UR-Nr. 449/2002, Notar Eike Maaß in Frankfurt am Main) eingetragen und beim herrschenden Grundstück gemäß § 9 GBO vermerkt am 09.12.2008.

 

lfd. Nr. 2 Beschränkte persönliche Dienstbarkeit (Anlagenvorhaltungs-, Versorgungsleitungs-, Geh- und Fahr-, Unterhaltungs- und Wartungsrecht) für die Deutsche Bahn AG, Berlin. Die Ausübung der Dienstbarkeit darf Dritten überlassen werden. Wertersatz gemäß § 882 BGB: 500,00 Euro. Gemäß Bewilligung vom 26.09.2002 (UR-Nr. 449/2002, Notar Eike Maaß in Frankfurt am Main) eingetragen am 09.12.2008.

 

lfd. Nr. 3 Grunddienstbarkeit (Bebauungsrecht) für den jeweiligen Eigentümer des Grundstücks Golßen Flur 6 Flurstück 597 (derzeit Golßen Blatt 1722 laufende Nummer 4) und des Grundstücks Golßen Flur 6 Flurstück 822 (derzeit Golßen Blatt 1139 laufende Nummer 54) - als Gesamtberechtigte gemäß § 428 BGB - Wertersatz gemäß § 882 BGB: 500,00 Euro. Gemäß Bewilligung vom 26.09.2002 (UR-Nr. 449/2002, Notar Eike Maaß in Frankfurt am Main) eingetragen und beim herrschenden Grundstück gemäß § 9 GBO vermerkt am 09.12.2008.

 

lfd. Nr. 4 Grunddienstbarkeit (Einwendungsverzichtsrechts) für den jeweiligen Eigentümer des Grundstücks Golßen Flur 6 Flurstück 597 (derzeit Golßen Blatt 1722 laufende Nummer 4) und des Grundstücks Golßen Flur 6 Flurstück 822 (derzeit Golßen Blatt 1139 laufende Nummer 54) - als gesamtberechtigte gemäß § 428 BGB. Gemäß Bewilligung vom 26.09.2002 (UR-Nr. 449/2002, Notar Eike Maaß in Frankfurt am Main) eingetragen und beim herrschenden Grundstück gemäß § 9 GBO vermerkt am 09.12.2008.

 

Die Rechte Abteilung II Nr. 1, 2, 3 und 4 haben untereinander gleichen Rang. Eingetragen am 09.12.2008.

 

Abt. III                      

keine Eintragung

 

Die in Abteilung II, lfd. Nr. 1, 2, 3 und 4 eingetragenen Belastungen - Grunddienstbarkeiten und Beschränkte persönliche Dienstbarkeit müssen vom Erwerber ohne Anrechnung auf den Kaufpreis als nicht wertmindernd übernommen werden.

 

Es gelten die besonderen Bedingungen, die in der Bezugsurkunde UR-Nr. 466/2010 des Notars Werner Leipnitz in Frankfurt/Main enthalten sind. Diese Urkunde wird Bestandteil des Kaufvertrages, auf Verlesung durch den Notar kann gemäß § 13 a BeurkG verzichtet werden, soweit dem Ersteher der Inhalt dieser Urkunde vor Beurkundung bekannt gegeben wurde. Neben den allgemeinen Besonderheiten sind vom Ersteher Grunddienstbarkeiten zugunsten der Deutschen Bahn AG zu bewilligen, objektbezogene Lagepläne werden der Kaufurkunde beigefügt, um bereits bestehende Wege- und Leitungsrechte dinglich zu sichern sofern diese nicht bereits in Abt. II des Grundbuchs eingetragen wurden.

 

Das ggf. auf dem Grundstück oder im Objekt vorhandene, Bahnbetriebszwecken dienende Zubehör gehört nicht zum Kaufgegenstand (Eigentum Deutsche Bahn).

 

Das Objekt wird verkauft wie besichtigt / nicht besichtigt, unter Ausschluss jeglicher Haftung für Sachmängel sowie ohne Räumungsverpflichtung des Verkäufers.

 

Zusatzinformationen die nicht in den Kaufvertrag mit übernommen werden:

Lage: Golßen liegt ca. 75 km südlich von Berlin an der A 13, AS Golßen.

Objektdetails

Details zum Objekt

Ort 15938 Golßen (Niederlausitz)
Straße Bahnhofstraße 1

 

ALLGEMEINE OBJEKT-INFORMATIONEN

Grundstücksgröße (m², ca.)
Wohnfläche (m², ca.)
Nutzfläche (m², ca.)
Zusatzinformationen

Am 03.04.2019 zwischen 10:00 - 11:00 Uhr findet eine Besichtigung statt.

PDF-Zusatzinformationen PDF-Zusatzinformationen (3.53 MB)

Dieses Objekt wurde 1439 mal aufgerufen.