Online-Immobilienauktionen - Ansehen, anmelden und mitbieten!
Objekt ist verkauft
Auktions-Nr. (ID): 475

Nur Auktionsobjekte

Grundstück - 1/2 Miteigentumsanteil in Sachsen-Anhalt

Restzeit
Objekt ist verkauft

(Freitag, 09. Oktober 2020 - 12:00:00)

Auktionserlös

150,00 EUR

[ 1 Gebote ]
Höchstbieter:
Ca. Standort: Deutschland, 06688
Beschreibung Download

Grundstück - 1/2 Miteigentumsanteil - verpachtet

06688 Weißenfels OT Wengelsdorf, Bergstraße, Fl. 2, Flst. 143/56

Zum Aufruf kommt ein hälftiger Miteigentumsanteil.

Fast gleichmäßig geschnittenes Grundstück mit Strauch-, Baum- und Wildwuchs. Das Grundstück ist derzeit als Gartenland verpachtet. Ungefähre Koordinaten 51.280708, 12.041649. Es gibt zur südlich angrenzenden Straße „Bergstraße“ einen Höhenunterschied (starke Hanglage). Lt. Kartenmaterial befindet sich auf dem Grundstück allem Anschein nach ein Gewächshaus. Dieses ist nicht Eigentum des Verkäufers und wird daher nicht mitverkauft.

Hinweis: Die genauen Flurstücksgrenzen sind nur über eine Grenzfeststellung bestimmbar. Eine Kostenbeteiligung der Eigentümerin ist ausgeschlossen.

Erschließung: Dem Verkäufer liegen hierzu keine Informationen vor.

Jahrespachteinnahme:                   ca. € 36,00, für verpachtete ca. 120 m² große Teilfläche (Gartenland)

Gesamtgrundstücksgröße:             ca. 300 m², davon ein 1/2 Miteigentumsanteil

Stadt Weißenfels: Lt. Schreiben vom 27.11., 28.11. und 29.11.2017 bestehen für das Objekt keine städtebaulichen Auflagen/Mängel/Besonderheiten. Lage im Innenbereich gemäß § 34 BauGB und im Geltungsbereich eines Flächennutzungsplanentwurfes als Wohnbaufläche (W) dargestellt. Das Grundstück ist laut ‘Untere Denkmalschutzbehörde‘ nicht in das Denkmalverzeichnis des Landes Sachsen-Anhalt eingetragen. Für das Grundstück sind laut ‘Untere Bauaufsichtsbehörde‘ keine Baulasten im Baulastenverzeichnis eingetragen.

Hinweis: Lt. E-Mail-Schreiben vom 22.01.2020 der Stadt Weißenfels hat die Planungsrechtliche Auskunft vom 27.11. 2017 weiterhin Gültigkeit.

 

Burgenlandkreis - Umweltamt: Lt. Schreiben vom 05.12.2017 und 24.01.2020 des Umweltamtes gibt es aktuell für das Grundstück keine Eintragungen im Fachinformationssystem „Bodenschutz“ (Altlasten). Und es besteht kein naturschutzrechtlicher Schutzstatus. Ferner liegt das Grundstück nicht im festgesetzten Überschwemmungsgebiet der Saale.

 

Burgenlandkreis - Rechts- und Ordnungsamt, Jagd, Waffen, Fischerei: Lt. Schreiben vom 15.01. und 04.06.2020 wurde das Grundstück anhand der zurzeit vorliegenden Unterlagen (Belastungskarten) und Erkenntnisse überprüft und es hat sich ergeben, dass der Bereich insgesamt als Kampfmittelverdachtsfläche ausgewiesen ist, so dass bei der Durchführung von Tiefbauarbeiten und sonstigen erdeingreifenden Maßnahmen mit dem Auffinden von Kampfmitteln gerechnet werden muss.

Sollten künftig Baumaßnahmen bzw. andere erdeingreifende Maßnahmen in diesen Bereichen geplant sein sind vor dem Beginn solcher Arbeiten entsprechende Einzelanfragen zu

Belastung mit eventuellen Bombenblindgängern und weiteren Kampfmitteln im Rahmen eines Amtshilfeersuchen an den Kampfmittelbeseitigungsdienst (KBD) zu stellen.

Das Grundstück wurde durch den KBD Sachsen-Anhalt anhand der zurzeit zur Verfügung stehenden Unterlagen (Kampfmittelkataster) und Erkenntnisse überprüft.

Das Flurstück ist als Bombenabwurfgebiet und damit als Kampfmittelverdachtsfläche ausgewiesen. Das bedeutet, dass in Bombardierungsgebieten, soweit keine abschließende flächendeckende Kampfmittelräumung durchgeführt wurde, der Verdacht auf blindgegangene Abwurfmunition bestehen könnte.

Anmerkung: Eine (Kosten-)Beteiligung der Bundesanstalt an etwaigen weiterführenden Untersuchungen und/oder Räumungsmaßnahmen ist ausgeschlossen.

 

Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie: Lt. Schreiben vom 24.11.2017 und E-Mail vom 21.01.2020 sind aus Sicht der Bau- und Kunstdenkmalpflege keine Belange berührt, d.h. auf dem Flurstück befindet sich kein Baudenkmal und das Flurstück ist auch kein Bestandteil eines Denkmalbereiches. Ferner teilte das Landesamt lt. Schreiben vom 03.01.2018 mit, dass aus Sicht der archäologischen Denkmalpflege nach derzeitiger fachlicher Einschätzung des LDA keine Einwände bestehen. Es besteht Meldepflicht im Falle unerwartet freigelegter archäologischer Kulturdenkmale. Mit E-Mail vom 16.01.2020 bestätigte das Landesamt die Gültigkeit der Auskunft vom 03.01.2018.

 

Amtsgericht Weißenfels

Grundbuch von Wengelsdorf, Grundbuchblatt 751

Gemarkung Wengelsdorf, Flur 2, Flurstück 143/56

 

Eintragungen im Grundbuch

 

Abteilung II                                         keine Eintragung

Abteilung III                                        keine Eintragung

 

Das Objekt wird verkauft wie besichtigt / nicht besichtigt, unter Ausschluss jeglicher Haftung für Sachmängel sowie ohne Räumungsverpflichtung des Verkäufers.

Zusatzinformationen die nicht in den Kaufvertrag mit übernommen werden:

 

Umgebung/Lage: Das Grundstück liegt an der Bergstraße gegenüber der Hausnummer 6 a. In der Umgebung befinden sich gepflegte Ein- und Mehrfamilienhäuser. Wengelsdorf ist eine Ortschaft und ein Ortsteil der Stadt Weißenfels mit 40.000 Einwohnern im Burgenlandkreis in Sachsen-Anhalt.

Objektdetails

Details zum Objekt

Ort 06688 Weißenfels OT Wengelsdorf
Straße Bergstraße

 

ALLGEMEINE OBJEKT-INFORMATIONEN

Grundstücksgröße (m², ca.) 300
Wohnfläche (m², ca.)
Nutzfläche (m², ca.)
Hinweis

Haftungsausschluss: Alle Angaben sind ohne Gewähr und basieren ausschließlich auf Informationen, die uns vom Auftraggeber übermittelt wurden. Die Auktionshaus Karhausen AG übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität dieser Angaben. Die in diesem Exposé enthaltenen Informationen und Anhänge sind ausschließlich für den bezeichneten Adressaten bestimmt. Die Verwendung, Vervielfältigung oder Weitergabe der Inhalte und Anhänge ist strengstens untersagt.

Dieses Objekt wurde 1241 mal aufgerufen.